Erste Hilfe am Hund Hilfe für Fellnasen

Hundebesitzer*innen kennen das: Im Notfall wollen sie schnell helfen, ohne sich selbst zu gefährden. Bei uns lernen Sie, wie das geht.

Erste-Hilfe-Kurse, in denen Sie lernen, wie Sie sich im Notfall um verletzten oder kranken Menschen kümmern können, kennen Sie sicher bereits. Doch bei uns können Sie darüber hinaus auch lernen, wie Sie Ihrem Vierbeiner im Fall der Fälle zur Seite stehen können. Denn Erste Hilfe am Hund ist möglich - wir zeigen Ihnen die wichtigsten Handgriffe.

Eigenschutz ist wichtig - gerade bei verletzten Tieren

Das oberste Gebot bei jeder Erste-Hilfe-Maßnahme an verletzten Tieren ist der Selbstschutz und der Schutz der beteiligten Personen. Verletzte Tiere, die unter Schock stehen, Angst oder Schmerzen haben, wehren sich häufig durch Beißen. Dies gilt auch für die eigenen Tiere, die so etwas in einer normalen Situation nie tun würden. Nähren Sie sich einem verletzten Tier daher immer vorsichtig und langsam.

Kursinhalte

Weitere Techniken und Handgriffe können Sie in unseren Lehrgängen in Erster Hilfe am Hund theoretisch erlernen und praktisch anwenden. Dazu zählen auch das Untersuchen des Tieres, das Reinigen von Wunden oder der richtige Transport.

Zu den Terminen

Ansprechpartner*in

Stephan Rüth

ASB OV Menden
Hermann-Löns-Str. 3
58708 Menden

0 23 73 - 91 49 94
rueth(at)asb-menden.de